Aufgeregt sitze ich in der dunklen, kleinen Kammer tief unter der Erde. Mir ist sehr unwohl, da es hier viele Spinnweben hat und auch die Wände feucht aussehen. Die Vorfreude auf den neuen Unterricht ist aber grösser als mein Unbehagen. Unsere neue Lehrerin stellt sich uns vor. Ich muss die ganze Zeit an meine Lieblingsserie Harald Töpfer denken, der seinen Zaubertrankunterricht auch in einem unterirdischen Zimmer hatte.
Die neue Lehrerin Majohana stopft unsere Köpfe mit ganz viel neuem Wissen vor, wofür man Zaubertränke nutzt, worauf man achten soll, und viel anderes.
Zum Abschluss müssen wir aber auch noch unsere Köpfe anstrengen. Sie beschreibt 3 unterschiedliche Gewächse an der Tafel, und wir sollen, jeder für sich, aufschreiben, um was es sich dabei handelt. Glücklicherweise sind sie einfach. Das erste ist Flieder, auch wenn dieser in meiner Nase nicht gut riecht. Aber da ich eh auch so viel blühendes allergisch bin, stinkt für mich eh alles… Als nächstes wird wohl ein Fliegenpilz beschrieben. Der Efeu wird uns ja schon fast geschenkt.
Nach dem Unterricht gehe ich mit Luni noch in den Garten. Wir besprechen, wie wir die neue Stunde gefunden haben.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.