Ich wurde damit beauftragt ein verschollenes Kochbuch zu finden. Als erstes schaue ich natürlich in der Bibliothek vorbei. Die Bibliothekarin sagt mir, dass sie das gesuchte Buch zwar haben, aber es schon einige Monate nicht mehr gesehen haben. Da wo es eingeordnet sein sollte, ist es leider nicht. Ich frage die Bibliothekarin, ob ich ihr helfen könnte, nach dem Buch zu suchen, sie freut sich, und lässt mich in den Teil der Bibliothek wo das Buch sein sollte.
Ich suche schon seit gut 4 Stunden, habe alle Regale durchschaut, aber das Buch bisher noch nicht gefunden. Aus Müdigkeit setze ich mich neben das leere Lesepult und schaue mich nochmals um. Ich habe alle Regale und Zwischenräume durchsucht. Dann fällt es mir auf. Ich habe die Ecke des Lesepultes bisher ausgelassen, da auf dem Pult kein Buch lag. Nun schaue ich mich hier etwas genauer um. Ich sehe auf den ersten Blick nichts. Als ich mich aber auf den Boden lege, um unter die Sitzgelegenheiten zu sehen, strahlt es mich an. Ein braunes Buch, welches sich beim herausziehen als das gesuchte Kochbuch herausstellt. Ich juble auf, sofort werde ich vom Eingang her mit einem „Sshshshhshshshst“ bestraft, da ich zu laut bin.
Mit einem breiten Grinsen gehe ich zurück zu der Bibliothekarin, und zeige ihr das Buch. Sie freut sich, schaue es kurz durch, ob alles okay ist mit dem Buch. Dann gibt sie es mir, und vermerkt, dass ich es ausgeliehen habe.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.