Die Verständigskeitsprobleme mit dem Kobold sind nicht gerade ideal, um die Murmeln zu erhalten. Also wende ich mich Finja zu, die mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Ein Austausch ist die einzige Option und ich erkenne mit einem Blick, dass der Kobold Süßes nicht widerstehen kann. Langsam ziehe ich mich zurück und zaubere mir die benötigen Sachen, um damit einen leckeren Cupcake zu backen.

Finja, meine fleißige Elfe, sucht in der Zeit frisches Obst oder Beeren, mit denen wir das Topping abrunden können. Der Vanille-Muffin in einem grauen Papier und blauen Topping (ich hab dafür Heidelbeeren verwendet, um es zu färben), sowie eine Prise Magie lassen ein Kunstwerk erscheinen. Finja kommt rechtzeitig zurück und bringt kleine blaue Beeren (keine Heidelbeeren) mit, die sie bereits kennt (nicht giftig, wie ich hoffe). Mit dem leckeren Cupcake in der Hand gehe ich zum Kobold zurück und zeige auf meinem Cupcake und dann auf das Murmelsäckchen.

Nach 4x hin und her wedeln mit dem Zeigefinger hat er das verstanden und greift nach dem kleinen Kuchen (Goodbye du kleines Ding, ehe ich dich essen konnte ._.) und verschwindet. Das Murmelsäckchen hat er zurückgelassen und ich packe es schnell ein, um mit Finja zurück zum Unterricht zu gehen.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.