Ich beschwöre kurzerhand wieder ein Luftschild, um mir sämtliche Angriffe, oder wie die kleineren Beschwörungen der Hexen bezeichnet werden sollten, abzuwehren. Da ihre Angriffe recht gleichbleibend sind gewöhne ich mich schnell an ihre Intensität. Es ist zwar eine angespannte Situation, doch das Schild kann ich gut aufrecht halten – auch wenn ich dabei absolut abschalte, was um mich herum geschieht. Meine Mitschüler? Keine Ahnung ob die genau denselben Beschwörungen ausgeliefert werden wie ich. Kleine Funkenregen, Eiskristalle, Ranken die sich durch den Boden bohren – alles wird von meinem Luftschild aufgefangen, und zerplatzt an ihm. Ich fühle mich im Verlauf selbstsicherer und trau es mir sogar zu neben dem Schild noch einen weiteren Zauber anzuwenden: ich zapf etwas von dem Erdelement an und beschwören eine steinerne Wand aus dem Boden, die eine weitere Barriere zwischen mir und einer der mir unbekannten Hexen bildet. Es knackt ein paar Mal laut, doch die bricht mit ihren beschworenen Ranken schließlich durch die Steinmauer. Herausfordernd blickt sie zu mir herüber, verzieht keine Miene, doch ich spüre, dass ihre Ranken mit voller Wucht gegen mein Schutzschild knallen. Immer. Wieder.

Ich fasse mir intuitiv an die Stirn – die andauernden Schläge sorgen für einen stechenden Schmerz. Ich werde nicht drumherum kommen: um ihren Angriffen bis zum Ende standzuhalten muss ich aggressiver vorgehen. Keine Ahnung, wie lange wirklich diese Übung andauern wird, aber ich werde keine vollen zehn Minuten diesen Schmerz aushalten können ohne die Qualität des Schildes verringern zu müssen. Ein Strategiewechsel muss her. Und da ich unter Stress stehe gibt es nur zwei Optionen: Flucht oder Angriff. Ich will meine Prüfung bestehen! Also Angriff!!

Ich schwenk meinen Zauberstab konzentrierter abwärts, sammle all die Erdenergie die ich gefasst bekomme. Wenn sie mit ihren Ranken angreifen kann muss ich sie dort blockieren! Ich spüre ein kribbeln in meinen Fingern, als würden sie durch feinen Sand fahren, und als ich mir sicher bin, mehr kribbeln geht nicht mehr, schiebe ich den Zauberstab schwungvoll von mir fort.

Der Boden unter meinen Füßen bebt kurz auf und hinter meinem Luftschild schießen zarte Ranken hervor, schlingen sich vorbei an den beschworenen Ranken der mir unbekannten Hexe, umschlingen stattdessen diese. Diese wirkt recht gefasst, beobachtet aber haargenau, wie die zarten ranken ihre Beine umschlingen, bis zu ihrer rechten Hand entlangsprießen und ihren Zauberstab umschließen. Da spüre ich das Kribbeln nicht mehr. Verdammt! Meine Unsicherheit scheint man mir anzusehen, denn die Hexe muss mit einem Mal anfangen zu prusten als sie wieder zu mir sieht. Einen kräftigen offensiveren Zauber, neben eine Schildbeschwörung, werde ich wohl noch üben müssen; doch ehe die Dame zum Gegenzauber ausholen kann pfeift ein schriller Ton durch den Raum. Majorun erklärt die Prüfung für beendet. Ich atme erleichtert auf, löse beide Zauber.

Ganz zufrieden bin ich mit meiner Leistung zwar noch nicht, aber zumindest habe ich es geschafft mich konsequent zu schützen. Immerhin weiß ich woran ich weiter üben kann.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.