„Du darfst keinen Reichtum aus dem Nichts erschaffen“.

Fee schauderte kurz bei dem Gedanken an die Regel. Vor ein paar Tagen erst hatte sie im Archiv einen furchtbaren Bericht gelesen. Vor einigen Jahren hatte eine Hexe trotz aller Warnungen gegen dieses Gesetz verstoßen. Es scheint als wäre die Bestrafung gegen dieses Vergehen für jede Person individuell und die betroffene Hexe traf es besonders schwer: Alles was sie berührte wurde zu einem golden glänzenden Metall. Was sich zunächst gar nicht so schlecht anhörte stellt sich aber als grausamer Scherz des Schicksals heraus. Tatsächlich handelte es sich bei dem material nicht um das wertvolle Material, sondern um eine Imitation, die innerhalb weniger Stunden zu Staub zerfiel. Die Hexe bemerkte diese Tatsache zunächst nicht und vergoldete beinahe alles in ihrem Besitz. Bis die ersten Gegenstände plötzlich anfingen zu verschwinden. Entsetzt bemerkte die Hexe was passierte und in ihrem Schrecke berührte sie schließlich ihre magische Begleiterin. Sofort verwandelte sich ihre Fee in ein Stück Goldimitat und fiel zu Boden. Entsetzt vor Trauer fiel die Hexe auf die Knie und wischte sich mit den Händen die tränen vom Gesicht – und die Hexe wurde ebenfalls zu dem Goldimitat.

Eine Gänsehaut schlich sich über Fee’s gesamten Körper, als sie an diese grausame Wendung des Schicksals dachte…

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.