Nach dem Frühstück kommt Rere ganz aufgeregt zu mir, da sie ihren Teddy nicht finden kann. Nach einiger Zeit kann ich sie beruhigen, und wir sitzen zusammen hin, um ihn zu finden. Ich gebe ihr ein Blatt Papier, damit Sie ihren Teddy so gut wie möglich aufmalen kann, und bereite einen Beschwörungszirkel vor. Solange der Teddy hier in der Wohnung ist, werden wir ihn damit finden. Sonst müssen wir dann weiterschauen.
Nach einer halben Stunde hat Rere den Teddy fertig gemalt, und ich habe den Zirkel vorbereitet. Er ist gross genug, um die wunderschöne Zeichnung ihres Teddys hineinzulegen, und einzubinden.

Sie hält sich an meinem Bein fest, da sie etwas angst hat, dass er nicht auftauchen wird, da macht es *plopp*, und ihr geliebter, gelber Teddy steht vor ihr in dem Beschwörungskreis. Vor Glück weinend nimmt sie ihn in den Arm. Die Zeichnung ihres Teddys hänge ich als Erinnerungsstück an unsere Zimmerwand.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.